Skip to main content

KingZone N5 Testbericht

(4.5 / 5 bei 15 Stimmen)

Preisvergleich

Zuletzt aktualisiert am: 20. Oktober 2017 23:54
Nicht Verfügbar

Zuletzt aktualisiert am: 20. Oktober 2017 23:54
Angebot
Hersteller
Display5-Zoll
Prozessor4-Kerne
Kamera
Megapixel13-Megapixel
BetriebssystemAndroid

Das KingZone N5 kam vor gut einem Jahr auf den Markt und hat sich in dieser Zeit eine kleine Fan-Gemeinschaft erarbeiten können. Bei einem Preis von derzeit nicht mehr als 100 Euro handelt es sich auch heute noch um ein gut ausgestattetes Smartphone, das mit einer guten Kamera und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher überzeugen kann. Wir haben für euch wie immer alle Infos zum Gerät zusammengetragen und präsentieren unseren Test inklusive Preisvergleich mit Links zu Bezugsquellen.

KingZone ist als Anbieter in letzter Zeit etwas in Vergessenheit geraten. Zwischen 2014 und 2015 gab es fast jede Woche Neues rund um den chinesischen Hersteller zu berichten – heute ist es sehr viel ruhiger um den Anbieter geworden. Im Portfolio von KingZone finden sich vor allem Geräte im Low-Budget-Bereich und der Mittelklasse. Echte Premium-Phablets hat das Unternehmen nie produziert. Mit dem KingPad 1 hat man sich auch mal im Tablet-Bereich versucht.


Gesamtbewertung

76.4%

"Für einen fairen Preis bekommt man ein ordentliches Smartphone"

Design
82%
Das schmale Design wird sehr schön
Display
72%
Der Display könnte größer sein
CPU
75%
Der CPU ist ausreichend
Akku
73%
Eine ausreichende Akkulaufzeit
Preisleistung
80%
Der Preis ist sehr fair

Beschreibung

Größe des KingZone N5 Display

Das KingZone N5 besitzt ein Display in der Größe von fünf Zoll bei Abmessungen von 71 x 144 x 6,3 mm – es handelt sich also um ein angenehm flaches Gerät. Die Auflösung des IPS-Panels liegt bei guten 720 x 1280 Pixel und es wird geschützt mit der dritten Version von Gorilla Glass aus dem Hause Corning. Inklusive Akku bringt das Smartphone 139 Gramm auf die Waage, was einen durchschnittlichen Wert darstellt.

Stärke des KingZone N5 Prozessor

Im Inneren des N5 werkelt ein MediaTek MT6735P als Quad-Core. Die vier Kerne des Cortex-A53 laufen hierbei in je 1,0 GHz und werden im laufenden Betrieb von 2 GB RAM unterstützt, was in dieser Preisklasse Standard ist. Hinzu kommt die Grafikeinheit Mali-T720, die als Dual-Core mit verbaut ist und auch oft in verglichbaen Geräten zum Einsatz kommt.

Größe des Speicher

Als interner Speicher kommen im KingZone N5 16 GB zum Einsatz, die sich mit einer microSD-Karte schnell um bis zu 64 GB erweitern lassen. Maximal sind als 80 GB für alle Medien und Apps sowie das vorinstallierte Google Android 5.1 Lollipop drin. Das OS lässt sich auf Version 6.0 aktualisieren, wenn Bedarf besteht.

Laufzeit des KingZone N5 Akku

Der Akku kommt auf eine Kapazität von 2600 mAh. Leider wurde auf USB Type-C verzichtet, so dass es keine Schnellladefunktion im KingZone N5 gibt.

Qualität der KingZone N5 Kamera

Die Hauptkamera bietet Fotoaufnahmen in maximal 13 MP bei 4160 x 3120 Pixel. Videos sind in bis zu 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde drin. Darüber hinaus stehen Features wie HDR, Gesichtserkennung, digitale Bildstabilisierung und natürlich ein LED-Blitz zur Verfügung. Selfies mit der frontseitig angebrachten Kamera können in bis zu 5 MP angefertigt werden

Weitere technische Details des Smartphones

Module für WiFi, GPS, Bluetooth, 3G und 4G sind mit an Bord. Leider werden nicht alle deutschen LTE-Frequenzen vom KingZone N5 unterstützt, so dass mobiles Surfen in 4G hierzulande nur in Großstädten möglich ist.



Preisvergleich

Shop Preis

Zuletzt aktualisiert am: 20. Oktober 2017 23:54
Nicht Verfügbar

Zuletzt aktualisiert am: 20. Oktober 2017 23:54
Zum Anbieter