Skip to main content

Oukitel K7000: Alle Infos zum neuen Akku

Mit dem Oukitel K7000 steht ein neues Smartphone mit außergewöhnlich guter Akku-Kapazität in den Startlöchern. Wie wir es vom chinesischen Hersteller Oukitel gewöhnt sind, hält der Akku besonders lange durch und muss nicht ständig an die Steckdose. Was können wir vom neuen Oukitel K7000 in dieser Hinsicht erwarten?

Wie immer ist der Name Programm: Das K7000 wird über einen Akku mit einer Leistung von satten 7000 mAh verfügen – weit mehr als die Geräte der Konkurrenz. Allerdings geht Oukitel mit dem neuen Modell neue Wege: Zunächst ist nur ein Akku mit einer Kapazität von 2000 mAh verbaut. Die restlichen 5000 mAh stecken in der Akku-Matrix, in die das Phablet hineingesteckt werden kann.

Zu diesem Feature hat Oukitel nun ein Video veröffentlicht, in welchem die Akku-Matrix vorgestellt wird. Diese kann dabei nicht nur das K7000 aufladen, sondern alle Geräte mit USB-Anschluss. Mit dem K7000 hat man also immer eine Powerbank dabei. Das bedeutet auch, dass andere Smartphones ohne Probleme aufgeladen werden können.

Oukitel K7000: 2 GB RAM, Quad-Core-CPU

Zur weiteren Ausstattung des Oukitel K7000 gehört ein MT6737 aus dem Hause MediaTek, der mit vier Kernen bestückt ist. Diese laufen dabei in je 1,3 GHz. Im Betrieb werden sie von 2 GB RAM und einem internen Speicher von 16 GB unterstützt. Letztgenannter kann via microSD nochmal um 32 GB erhöht werden. Das K7000 inklusive Akku-Matrix wird für ca. 110 Dollar verfügbar sein.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *