Skip to main content

Oppo R9S: Leaks zeigen Specs mit Sony IMX398

Das neue Oppo R9S hat in den letzten Wochen und Monaten immer wieder die Gerüchteküche befeuert. Nun gibt es erstmals wirklich Handfestes über das neue Smartphone des chinesischen Herstellers zu berichten. Jetzt ist auch klar, dass der Nachfolger des Oppo R9 über einen IMX398-Sensor aus dem Hause Sony verfügen wird.

Oppo hat den Sony-Sensor selbst mit in die Einladung an Journalisten gepackt, die an dem kommenden Event in China teilnehmen möchten. Ein interessanter Vorgang, hat man so doch die Aufmerksamkeit sicher – und die Berichte in den Techblogs, versteht sich.

Neben der Einladung, in der nicht viel mehr als der Sensor präsentiert wurde, hat es noch weitere, wohl unbeabsichtigte Leaks gegeben. Einem Werbeplakat, das derzeit auf chinesischen Tech-Seiten die Runde macht, werden weitere Einzelheiten zur Ausstattung des Oppo R9S verraten.

Oppo R9S: 4 GB RAM und Super VOOC-Akku

Dem Plakat zufolge wird das neue R9S wohl über den SoC Snapdragon 625 verfügen. Darüber hinaus sind vier Gigabyte als Arbeitsspeicher im Gerät verbaut. Intern sollen 64 GB als Flash-Speicher zum Einsatz kommen, wobei hierbei noch unklar ist, ob sich dieser mittels microSD-Karte erweitern lässt.

Die bereits angesprochene Kamera wird über 16 MP und eine Blende mit f/1.7 sowie OIS verfügen (optische Bildstabilisierung). Google Android 6.0 ist ab Werk mit von der Partie.

Im Akku mit einer Kapazität von 3000 mAh kommt Oppos neue „Super VOOC“-Technik zum Einsatz. Die Quick-Charge-Technologie soll es erlauben, zwei Stunden zu telefonieren bei einem fünfminütigen Ladevorgang.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *